PROJECT / ARCHITECT

LICHTSPIELHAUS

Interessentenliste

Sie sind interessiert und möchten noch mehr über das Projekt erfahren?

Dann melden Sie sich gleich auf unserer Interessentenliste an und bekommen die Unterlagen zum Vorhaben direkt bei Vertriebsstart per Mail zugeschickt.

 

Interessentenliste
Absenden

Gemischtes quartier an der Kirchzeile

Das Gebäude am Marienplatz 4 und Kirchzeile 1 hat über die Jahre viel erlebt und wurde sowohl im Inneren, als auch an der Hülle mehrmals umgebaut und für verschiedene Nutzungen ertüchtigt. Die ersten Jahrzehnte waren geprägt von Handel (Eisenwaren- und Baustoffhandel) und Gastronomie. Nach dem Krieg wurde der östliche Teil lange Zeit als Lichtspielhaus (Kino) genutzt. Die vielen Umbauten, die unvorteilhafte Teilung des Gebäudes, die fehlende Unterkellerung, die marode Bausubstanz und der Mangel an Stellplätzen machen den Erhalt des Bauwerks unmöglich.

Deshalb lief  von August 2017 bis Februar 2018  der von Werndl & Partner ausgelobte Architektenwettbewerb, zu welchem 11 regionale und überregionale Architekturbüros eingeladen wurden. Am 23. Februar 2018 wurden die Entwürfe dem Preisgericht das erste Mal eröffnet. Den ganzen Tag saß das 12-Köpfige Gremium, bestehend aus 6 Fachpreisrichtern (Architekten, Architektur-Dozenten und Kreisbaumeister) 6 Sachpreisrichtern (Bürgermeister, Stadträte und Auslober) und einer Vertreterin der Reg. von OBB, zusammen, um die Preisträger gemäß den Regularien der Bayerischen Architektenkammer zu ermitteln.

Die zwei Gewinnerentwürfe sind sehr unterschiedlich und ebenso sind die öffentlichen Meinungen dazu. Im Stadtrat galt es dann zu Entscheiden welche der Entwürfe der bessere für diese repräsentative Stelle ist. Die Wahl fiel mit 13:9 Stimmen auf den Siegerentwurf von Architekturbüro abp.

Werndl & Partner ist gespannt. Und wir sind überzeugt dass es gut wird.

  • 20 Wohnungen
  • Vertriebsstart: Winter 2021

Lage

Bad Aibling
Bad Aibling

Nur 50 Kilometer südlich von München entfernt, unmittelbar am Fuße der imposanten Alpenkette des Inntals, liegt Bad Aibling – ein malerischer Kur- und Urlaubsort, der Tradition und Zeitgeist verbindet und voller Lebensqualität steckt.

Ob Jazz, Rock oder regionale Blasmusik, im ortseigenen Kurpark (5 Gehminuten vom LICHTSPIELHAUS) liegt regelmäßig Musik in der Luft. Während im Ortskern das Leben pulsiert: Eisdielen, Kinos, Cafés, Restaurants und Boutiquen laden ein zum Verweilen und Genießen. Feinkost, Bäckereien für Allergiker, Kunstaustellungen, das Thermalbad in Bad Aibling und die besten Hotels der Region sind Auszüge der umfangreichen und hochwertigen Struktur die der Ort zu bieten hat.

 

Der Marienplatz
Der Marienplatz

Der Marienplatz ist der Mittelpunkt Bad Aiblings. Um diesen Platz reihten sich früher die Brauereien und Wirtshäuser, denn hier war – etwa an der Stelle der heutigen Kreissparkasse – die Poststation, dazu das Rathaus, zahlreiche Ladengeschäfte und das künstlerische Kleinod der Stadt, die Sebastianikirche. Der Name des Platzes stammt von der auf einer Säule erhöhten Marienfigur über dem Marktbrunnen.
Wegen seiner Bäume und des reichen sommerlichen Blumenarrangements wird der Platz gerne von Jung und Alt besucht. An den althergebrachten vier Markttagen und in der Vorweihnachtszeit finden hier Handel und Wandel an den zahlreichen Buden und Verkaufsständen statt. Das Marktrecht besteht in Aibling seit 1270. Bis heute zieht das reiche Warenangebot der Märkte viele Besucher an.

“Wir wissen um die Aufgabe und Bedeutung dieser zentralen Lage und wollen dazu beitragen, die Innenstadt weiter aufzuwerten.”

Mehrwert und Besonderheiten

Die wahrgenommene Lebens- und Arbeitsqualität von Wohnungen und Büros hängt stark vom Tageslicht ab. Der bewusste Umgang mit dem Thema Licht wird ein Schlüsselmerkmal im neuen Quartier darstellen. Gleichzeitung wurde das Gebäude in der Historie Langezeit als Kino genutzt. Zur Beschreibung des Genius Loci wurde daher der Projektname „Lichtspielhaus“ gewählt.

 

PROJECT / ARCHITECT
PROJECT / ARCHITECT